Die Allensbacher Buben von Levent Tan haben sich im Spiel gegen den SV Markelfingen den nächsten Punkt gesichert. In einem Spiel ohne echte Höhepunkte in der ersten Halbzeit dauerte es bis zur vierzehnten Minute bis der SVA durch Yannik Stojic zu seiner ersten Chance kam. Drei Minuten später setzte sich Michael Waffler mit einer Einzelaktion durch, sein Abschluss landete allerdings über dem Tor. Der SVA lies in der ersten Halbzeit Markelfingen nicht zu einer einzigen echten Torchance kommen, war aber auch selbst nicht in der Lage das Spiel zu bestimmen. So ging es mit einem Null zu Null in die Halbzeit.
Diese nutzte Trainer Tan um das Spielsystem von 4:3:2:1 auf 4:4:2 umzustellen. Das Ziel war, den Gegner mehr unter Druck zu setzen, und der Plan ging auf. Bereits in der 49. Spielminute musste der Markelfinger Torwart mit dem Fuß gegen Michi Waffler retten.
Der SVA übernahm immer mehr die Kontrolle über das Spiel. In der 64. Minute war es dann soweit. Nach einer Balleroberung des eingewechselten Sascha Stojic und einer perfekten Hereingabe von Michi Waffler, musste Markus Köhne den Ball nur noch über die Linie drücken.
Das Spiel wurde zunehmend hektischer und gipfelte in einer Roten Karte für den Markelfinger Betreuern. In der 78 Spielminute erzielte Markelfingens Nicolai Frank mit einem satten Schuss im Strafraum den 1:1 Ausgleich. Der SVA kam durch Jonas Dix noch zu einer Chance, konnte diese jedoch nicht verwerten. So blieb es bei einem verdienten Punktgewinn für den SVA.

Sie möchten uns unterstützen?

Werden Sie Mitglied im Unterstützerclub, des SV Allensbach.  So lautet der Name der neuen Unterstützer-Initiative des SV Allensbach Abteilung Fußball. Damit wurde ein Angebot geschaffen, um speziell kleineren Unternehmen und Privatpersonen aus der Region, die nicht in klassische Werbung investieren möchten, die Möglichkeit zu bieten, Ihre Verbundenheit mit dem SVA zum Ausdruck zu bringen und als Unterstützer des SVA in Erscheinung zu treten.

Zu Facebook

Zu Fußball.de