Nicht wieder zu erkennen ist die 1. Mannschaft des SV Allensbach. Für die Saison 2020/21 hat der Sportliche Leiter, Dirk Thiemann, ein neues Team zusammengestellt.

Mit Ciro Lungo ist ein langjähriger Leistungsträger zum SVA zurückgekehrt. Ihm folgt mit dem erfahrenen Mario Stöcklow ein weiterer Spieler vom TV Konstanz. Vom SV Litzelstetten wechselte Offensivspieler Justin Boxler an den Gnadensee. Für die Stabilisierung der Defensive wurden von der 1. Mannschaft des SC Konstanz-Wollmatingen die Innenverteidiger Niklas Beck und von der U 19 Vedran Matic verpflichtet. Ebenfalls aus der Konstanzer U 19, dem Landesligameister, hat sich Stürmer Yannik Stojic für den SVA entschieden. Nach einer Pause kehrt Yannik Deiringer in den Kader der 1. Mannschaft zurück. Aus der 2. Mannschaft rückt Lorenz Dargel auf. Aus Indonesien kommt der Student Wilson Sebastian, und von der Baar wechselt Daniel Glunz (TUS Oberbaldingen) zum SV Allensbach.

4 A-Juniorenspieler haben Ihre Zusage für die neue Saison gegeben: Torspieler Sebastian Hornfeck, Stürmer Linus Ide, sowie die Defensivspieler Jan Niclas Strackhoff und Jonas Kempf verstärken den Kader der Ersten Mannschaft.

Bereits im Winter, und aufgrund von Corona noch ohne Einsatz, wechselte Marko Milos nach Allensbach. Ergänzt werden diese Neuzugänge durch die 3 Studenten, Benedikt Müller, Johannes Walleser und Jan Hermann die mit einem Zweitspielrecht für den SVA auflaufen.

Das wichtigste Zeichen setzten die Spieler des aktuellen Kaders. Bis auf Paddi Enz, der zum Bezirksligisten FC Steisslingen wechselte, sind alle Spieler des bisherigen Kaders, dem SVA treu geblieben.

Mit einem Durchschnittsalter von nur 21 Jahren und mit einem neuen Trainerteam um den Cheftrainer Levent Tan darf man gespannt sein, wohin der Weg des SVA in der neuen Saison führen wird.

Sie möchten uns unterstützen?

Werden Sie Mitglied im Unterstützerclub, des SV Allensbach.  So lautet der Name der neuen Unterstützer-Initiative des SV Allensbach Abteilung Fußball. Damit wurde ein Angebot geschaffen, um speziell kleineren Unternehmen und Privatpersonen aus der Region, die nicht in klassische Werbung investieren möchten, die Möglichkeit zu bieten, Ihre Verbundenheit mit dem SVA zum Ausdruck zu bringen und als Unterstützer des SVA in Erscheinung zu treten.

Zu Facebook

Zu Fußball.de