Gespannt war man auf den Auftritt im ersten Saisonspiel der aus den Vereinen SG Dettingen- Dingelsdorf und SV Allensbach neu gebildeten B-Junioren auswärts bei der SG Tengen-Watterdingen.

Die Vorbereitung auf die neue Saison fing schon kurz nach den Pfingstferien an und war natürlich durch die Sommerferien nicht optimal. Aber das Problem haben alle Jugendmannschaften. Trotzdem konnten die Trainer Luca und Bernd Meßmer regelmäßig und durchgängig trainieren, da durch den über 20-köpfigen Kader genügend Spieler für ein vernünftiges Training zur Verfügung standen.

Die Eindrücke aus den Vorbereitungsspielen und Trainingseinheiten waren gemischt. Einerseits war sofort erkennbar, dass ein großes Potential in der Mannschaft „schlummert“, anderseits waren beide Trainer mit den gezeigten Leistungen nicht immer zufrieden.

Somit war dann das Spiel gegen Tengen eine erste echte Standortbestimmung.

Das Spiel begann mit gegenseitigem Abtasten. Tengen versuchte am Anfang den Ball in den eigenen Reihen zu halten und mit langen Bällen ihren gefährlichen Stürmer Manuel Tenoth in Szene zu setzen. Unsere SG setzte dann nach ein paar Minuten ein paar Nadelstiche mit guten schnellen Angriffen, welche aber immer wieder durch die Abwehr der Tengener geblockt wurde. Ein daraus resultierender Eckball führte dann früh zur 1:0 Führung durch Florian Gehringer, der einen Abpraller einnetzte. Ähnlich dann das 2:0 durch Torben Bosch, der wieder nach einen von Carlo Hoffmann getretenen Eckball an den Ball kam und sich nicht 2 mal bitten ließ. Nach diesem Doppelschlag kam Sie SG Tengen-Watterdingen über Manuel Tenoth zur ersten Gelegenheit, doch Jannis Kramer im Tor war auf dem Posten. Ein toller Spielzug über Nico Meßmer, Timon Kießling und Torben Bosch führte dann durch letzteren zur beruhigenden 3:0 Führung. Danach war das Spiel etwas zerfahren. Unsere Mannschaft hatte viele leichte Ballverluste aus denen Tengen aber kein Kapital schlagen konnte.

Zu Beginn der 2. Halbzeit machte Tengen sofort Druck und erzielte den Abschlusstreffer zum 1:3. Kurzeitig kam bei unserer Mannschaft etwas Unruhe auf, aber der Defensivverbund um Florian Gehringer, Johann Bissinger und Dominik Pleimes hatte das Spiel schnell wieder organisiert und ließ keine weiteren Chancen zu. Im Gegenteil, unsere SG hatte mehrmals die Möglichkeit das Spiel endgültig zu entscheiden. Angetrieben von Luca Schraivogel und Endrit Berisha wurden teilweise schöne Spielzüge vorgetragen, die aber nicht verwertet wurden. Timon Kießling war es dann, der mit dem 4:1 den Sack zu machte. Nun war der Wiederstand von Tengen-Watterdingen endgültig gebrochen und es ergaben sich weitere Chancen, die durch Finn Faupel zum 5:1 und Timon Gloger zum Endstand von 6:1 genutzt wurden. Insgesamt ein guter Start in die neue Saison auf den sich aufbauen lässt. Ein großes Plus ist auch die Breite des Kaders. Die in Halbzeit zwei eingesetzten Spieler Simon Rick, Timon Gloger, Matteo Utz und Benjamin Fritz fügten sich nahtlos an die Leistung der gesamten Mannschaft ein.

Sie möchten uns unterstützen?

Werden Sie Mitglied im Unterstützerclub, des SV Allensbach.  So lautet der Name der neuen Unterstützer-Initiative des SV Allensbach Abteilung Fußball. Damit wurde ein Angebot geschaffen, um speziell kleineren Unternehmen und Privatpersonen aus der Region, die nicht in klassische Werbung investieren möchten, die Möglichkeit zu bieten, Ihre Verbundenheit mit dem SVA zum Ausdruck zu bringen und als Unterstützer des SVA in Erscheinung zu treten.

Zu Facebook

Zu Fußball.de