SG Allensbach : SG Höri 3:4 (1:2)

Zu Beginn eine recht ausgeglichene Partie, aber in der 13. Minute nach einem Freistoß von Jan Niklas Strakhof von ca. 35 m links außen diagonal zum Rand des Sechzehners auf Tim Stöhrmann konnte dieser den Ball zum 1:0 im Tor versenken. Im Anschluss an diese Führung kamen die Gäste sehr oft vor das Allensbacher Tor. Die Gastgeber verloren häufig Zweikämpfe, waren zu  unkonzentriert und ließen sich immer mehr hinten rein drücken. Nach der Vergabe einer Riesenchance für die SGA fiel in der 33. Minute der erwartete Ausgleichstreffer durch Elias Dietrich. 8 Minuten später nutzte Massimo Gallardo Bermud einen groben Abwehrfehler, der Ball wurde ihm direkt in die Füße gespielt vom Verteidiger,  eiskalt aus zum Führungstreffer für die SG Höri.

Nach der Halbzeitpause startete die SG Höri besser und bereits in der 52. Minute gelang wieder Gallardo Bermud das 3:1 für die Gäste. Schlechte Chancenverwertung auf Seiten der Gastgeber und ein verfahrenes Spiel führten dann sogar nur 3 Minuten später zum 4:1 durch Felix Ammann. Aber die SGA gab nicht auf und mühte sich redlich, um in der 81. Minute durch Niklas Wegner den Anschlusstreffer zum 2:4 zu erzielen. Aber alle Bemühungen, das Spiel noch zu drehen, scheiterten an zu vielen individuellen Fehlern. Zwar gelang in der ersten Minute der Nachspielzeit noch das 3:4 durch einen Kopfball von Linus Ide, aber das war dann auch der Endstand.

Am nächsten Samstag geht es nach Salem, wo es zu zeigen gilt, dass die SG Allensbach-Mannschaft mehr drauf hat als das, was sie gegen Höri gezeigt hat.

Aufstellung: Lorenz Becker, Veit Braasch, Tim Stöhrmann,  Umut Kamer, Niklas Wegner, Jonas Kempf, Sandro Losavio, Jonas Muffler, Julius Frey, Lauris Humbert, Jan Niklas Strakhof; Sebastian Hornfeck, Linus Ide, Micheal Hutchinson, Elias Vollmer, Tassilo Stewanowitsch, Moritz Repplinger

Sie möchten uns unterstützen?

Werden Sie Mitglied im Unterstützerclub, des SV Allensbach.  So lautet der Name der neuen Unterstützer-Initiative des SV Allensbach Abteilung Fußball. Damit wurde ein Angebot geschaffen, um speziell kleineren Unternehmen und Privatpersonen aus der Region, die nicht in klassische Werbung investieren möchten, die Möglichkeit zu bieten, Ihre Verbundenheit mit dem SVA zum Ausdruck zu bringen und als Unterstützer des SVA in Erscheinung zu treten.

Zu Facebook

Zu Fußball.de